Arbeitskreise

Jugendforum Kladow (AK Jugend)

Jeder, der den Süden Spandaus kennt oder hier aufgewachsen ist, weiß, wie wenig Angebote und Möglichkeiten es vor Ort für Jugendliche gibt – keinen Raum zum Feiern, kein Platz, um ungestört zu sein. Das ist nicht nur schade, sondern schafft auch einige Probleme.
Damit nicht nur Ältere für die Jugend (und damit auch teils an der Jugend vorbei) planen, haben wir einen Arbeitskreis von und für Jugendliche ins Leben gerufen. Er besteht ausschließlich aus jungen Leuten (ca. 14 – 25 Jahre alt) und hier wird gemeinsam überlegt, welche Projekte, Veranstaltungen und Angebote toll wären. Auch über Probleme soll gesprochen und Lösungsansätze sollen gefunden werden.

MEHR ERFAHREN

Die Ergebnisse der Runde werden mit der Stadtteilkoordinatorin diskutiert, die den AK Jugend begleitend unterstützt, vor allem dabei, gute Ideen auch umzusetzen. Ein Vertreter der Jugendrunde nimmt an der Stadtteilkonferenz teil. Neue engagierte junge Menschen sind stets willkommen!

Ansprechpartner: Ronas Karadag: ronas.karadag@gmx.de

Jugendforum
Stadt

AK Senioren

Die Region Gatow Kladow weist Berlin-weit einen besonders hohen Anteil an Menschen mit einem Alter von mindestens 65 Jahren auf. Demzufolge ist es uns ein besonderes Anliegen, die Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren im Blick zu haben und ihre Lebensumstände weiter zu verbessern. Der Arbeitskreis Senioren ist ein Arbeitsgremium, in dem sich Hauptamtliche in der Arbeit mit Senioren aus Gatow, Kladow und Spandau zusammengefunden haben, um sich über die Situation von Menschen über 65 Jahren auszutauschen, die hier relevanten Akteure besser zu vernetzen, Synergien zu schaffen und gemeinsam zu überlegen, wie Bedarfslücken geschlossen werden könnten. Bei Interesse können auch engagierte Ehrenamtliche teilnehmen.

Ansprechpartner: Gerit Probst

Stadtteilkonferenz

Die Stadtteilkonferenz Kladow ist eine Arbeitsgemeinschaft nach § 78 KJHG Spandau/Kladow und ein offenes Gremium für alle mit Kindern, Jugendlichen und Familien tätigen sozialen Projekte, Initiativen, Verbände und Einrichtungen der öffentlichen und freien Träger im Stadtteil, die gemeindenah, interkulturell, demokratisch und humanistisch arbeiten.

MEHR ERFAHREN

Sie versteht sich – aus ihrer umfassenden Kenntnis der sozialen Belange des Stadtteils heraus – als Interessensvertretung der Kinder, Jugendlichen und Familien sowie als beratendes Gremium für den Jugendhilfeausschuss und die Abteilungen des Bezirksamtes.

Bei Fragen, Hinweisen oder Interesse wenden Sie sich jederzeit gerne an unser Sprecherteam!

Sprecher der Stadtteilkonferenz Kladow sind derzeit:

Nicolas Budde: budde@ev-dorfkirche-kladow.de

Gerit Probst: probst.g@bbw-rki-berlin.de

Joan Lehmann: joan@spruehlinge.de

Team Stadtteilkonferenz
Verkehrswende

AK Mobilitätswende

AG „Verkehrswende Kladow jetzt!“

Share the road – lasst uns die Straßen in Kladow zu entspannten Wegen machen, sicher für alle, die mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind. Einen Ort schaffen, in dem man sich gerne aufhält, verweilt, sich trifft, wo Kinder ungefährdet mit dem Rad zur Schule oder zum Sportplatz fahren können, wo viele ruhige Inseln mit Bänken zu einem Plausch einladen, nah bei den Geschäften.

 

MEHR ERFAHREN

Die Gruppe „Verkehrswende Kladow jetzt“ möchte den Dorfkern attraktiv und lebenswert machen, den Verkehr entschleunigen. Weniger und langsamer fahrende PKW, weniger Verkehrslärm, mehr Rücksichtnahme auf Radler und Fußgängerinnen, mehr Lebensqualität in Kladow, um somit einen Beitrag zur klimaneutralen Umgestaltung des Stadtteils zu leisten.

Seit zwei Jahren sind wir aktiv: Wir
– dokumentieren Problemstellen für Radfahrerinnen und Fußgänger
– beteiligen uns am Klimaaktionstag Kladow-Gatow mit Aktivitäten für Kinder und
Erwachsene
– erfahren in Gesprächen, wo der Schuh drückt (häufigste Klage: Kinder können nicht alleine mit dem Rad unterwegs sein, zu gefährlich)
– sind in Kontakt mit Politikern aller Parteien in Spandau und berlinweit, weisen auf
unbefriedigende Rad- und Fußwege und Straßensituationen hin und regen mögliche
Umgestaltungen an
– reagieren auf angekündigte Straßenbaumaßnahmen und bringen uns mit Vorschlägen ein
– arbeiten zusammen mit Kitas und Schulen für sichere Schulwege
– engagieren uns für ein günstiges Kiezticket der BVG

Mit der Initiative „Fahrradmitnahme im Bus“ wollen wir die Attraktivität des Radfahrens auch über weitere Strecken erhöhen: Bei Regen oder in Dunkelheit mit dem Rad von der BVG auf Langstrecken mitgenommen werden.

Wir treffen uns jeden 3. Mittwoch im Monat im Kladower Hof, 19.30 Uhr. Herzlich
willkommen!

Ansprechpartnerin:

Lotta Kölmel

01753735462

Lotta-koelmel@gmx.de

Umwelt

AK UMWELT & INFRASTRUKTUR

Frau mit Fahrrad

AGHG

Arbeitsgemeinschaft

ARBEITSGEMEINSCHAFT GROSS GLIENICKER SEE